Traum

Wie erwähnt, möchte ich die Zeit, die mir noch bleibt, glücklich und vor allem damit verbringen, das zu tun was ich liebe. Aber nicht allein. Mir schwebt seit einiger Zeit eine Gemeinschaft vor für Menschen, die auch nicht alleine leben möchten, noch Pläne haben sowie die Energie, diese anzupacken und umzusetzen. Menschen, die nochmals etwas erschaffen, in Freiheit Co-kreieren und geniessen wollen. Ich denke an max. mehr oder weniger 10 entwickelte Menschen, die sich vorher schon kennengelernt haben (während ca. mind. einem Jahr) und die somit auch bereits wissen, mit wem sie sich „einlassen“. Gemeinschaften scheitern zu 99% am Zwischenmenschlichen.

Wasserreinigung im Schwimmteich | schwimmbad.de

Mir persönlich wäre ein wärmeres Klima als in der Schweiz lieber, aber all dies müsste dann eben bereits in der Gemeinschaft beschlossen werden. Es soll ja am Schluss für alle passen.

Finanziert wird das Ganze durch Crowdfoundings und Eigenmittel. Ideen und Inputs sind herzlich willkommen.

Im Einklang mit der Natur durch Permakultur - Gartenzauber

Eins kann ich jetzt aber bereits sagen, es müssten bereits entwickelte Menschen sein (denn wie gesagt, scheitern 99% der Gemeinschaften am Zwischenmenschlichen…), die gerne mit der Natur zu tun haben, die Tierliebend sind und nebst allem anderen auch praktische, handwerkliche Fähigkeiten besitzen und so gut wie möglich autark leben wollen. Menschen die sich, Andere, das Leben und die Mitwelt lieben. Ich würde bestimmt irgendwelche Retreats anbieten, mein Onlinebusiness weiterführen, einen grossen Bio Gemüse-Garten, Blumen und Obstbäume haben, einen Natur-Swimmingpool, Hühner und Hunde. Jeder sollte frei sein und dies auch leben dürfen. Ich möchte keine Gemeinschaft mit so vielen Regeln, dass ich auch gleich da bleiben kann wo ich jetzt bin. Dies setzt natürlich eine fortschreitende Persönlichkeitsentwicklung voraus, Kritikfähigkeit, Prozessfähigkeit, Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem, viel Verantwortung und Eigeninitiative. Jeder soll soweit wie möglich seine Gaben leben und einbringen. Aber natürlich heisst eine Gemeinschaft auch tägliche oder fast tägliche Arbeit, die einfach erledigt werden muss, damit alles funktioniert. Soweit es mich betrifft, sollte es keine Beschränkungen geben wie: Wir trinken keinen Alkohol, essen kein Fleisch oder rauchen nicht etc. Ich glaube, wir sind weit genug, dass wir andere respektieren können und nicht ständig urteilen und meckern müssen. Aber eine gemeinsame Vision von natürlicher Freiheit, Co-Creation, wahrlich Mensch sein, ein kleines Paradisli erschaffen wollen, wäre schön. Alles was wir täglich real umsetzen können, um uns, den Mitmenschen sowie der Umwelt nicht zu schaden, also kein Leid in die Welt bringen, ist natürlich Teil des Plans und so einer Gemeinschaft.

Premium Eco Resort - Bergdorf Priesteregg

Ich bin jetzt (also im 2020) 53 Jahre alt und möchte dieses Projekt bis in spätestens 5 Jahren verwirklicht haben.

Wenn Dich das anspricht und Du event. gerne dabei wärst, mich kennenlernen möchtest, dann melde dich doch einfach völlig unverbindlich unter: info@imagine-change.ch oder whatsapp/Telegramm +41 78 408 6199

Hast Du genug Platz im Garten? Dann ist dieses Projekt vielleicht ...

Möchtest du mich schon mal besser kennen lernen? Dann schaue Dir doch ein paar Videos von mir an.

Youtube, Icon, Soziale, Social Media Icon